Selbsttest

Das vermisse ich zurzeit am meisten...

Zugegeben, der folgende Test provoziert Alternativen, die du gerade vermeiden willst. Die meisten von uns wollen, dass Partnerschaft, Elternschaft und Beruf in harmonischem Dreiklang sind. Vielleicht helfen dir aber unsere direkten Fragen dabei, dir selbst ein wenig besser auf die Spur zu kommen und festzustellen, in welchem Lebensbereich du durch proaktives Verhalten ein wenig "nachbessern" solltest.

Selbsttest
Zwei leere Sitzplätze im Cafe

Der/die Partner/in

Du vermisst die Zweisamkeit mit deinem/r Partner/in. Vor allem die gemeinsamen Unternehmungen, Gespräche und die gegenseitige Unterstützung. Sprich offen darüber und überlege, wo du Zeit einsparen und deinem/r Partner/in entgegen kommen könntet. Tipp: Sorg für regelmäßige Zeit für Zweisamkeit und sieh dir einige unserer Tipps zu diesem Thema an. Falls du es noch nicht getan hast: jetzt ist es Zeit, sich um Babysitter &Co. Zu kümmern.

Das Kind

Du vermisst die gemeinsame Zeit mit deinem Kind und hast immer wieder das Gefühl, dass es durch deine Berufstätigkeit zu kurz kommt. Tipp: Leg dir einen Wochenplan an und überlege, wo du konkrete Zeit mit deinem Kind einbringen könntest. Konkrete Verabredungen, z.B. ein Vater-Kind-Gruppe helfen. Vielleicht lässt sich ja auch einiges im Alltag anders organisieren, indem du dir Unterstützung im Haushalt suchst.

Der Job

Mit der Belastung von Familie und Job fühlst du dich bei der Arbeit stets gehetzt und hast das Gefühl den Anforderungen nicht zu genügen. Du hättest gerne mehr Zeit für deinen Beruf, da du das Gefühl hast, nicht genug zu schaffen. Tipp: Denk daran: das ist eine Lebensphase, in der 80% Leistung manchmal auch genug sein müssen. Wenn das bei deinem Job nicht geht, solltest du dir ein Coaching organisieren – vielleicht ein Anstoß für eine berufliche Veränderung oder ein sabbatical? Dauerhafte Unzufriedenheit schadet allen Beteiligten.