Selbsttest

Wie zufrieden bin ich mit meiner Partnerschaft?

Nicht nur die Geburt eines Kindes, sondern auch der Wiedereinstieg beider Partner in den Berufsalltag kann eine Beziehung sehr belasten. Es herrscht Ausnahmezustand bis alles wieder zur Routine wird. Die Betreuung des Kindes und seine Zufriedenheit in der Fremdbetreuung, die Anforderungen der Kollegen, der Haushalt, der nach Feierabend erledigt werden will - all das führt dazu, dass für die Partnerschaft kaum noch Zeit bleibt. Doch ohne eine gepflegte Paarbeziehung fehlt die Grundlage für euer geplantes Familienglück. Dieser Test zeigt dir, wo ihr im Augenblick steht.

Selbsttest
Mutter und Vater sitzen einander gegenüber im Gespräch

Instabile Partnerschaft

In eurer Beziehung besteht Redebedarf. Du bist mit der Situation unzufrieden, doch findest keinen Weg dies angemessen anzusprechen. Für viele Paare ist das Leben als berufstätige Eltern eine große Herausforderung, die man gemeinsam meistern muss. Versucht wieder Vertrauen aufzubauen, gegenseitig Verständnis zu haben und Konflikte konstruktiv zu lösen. Eine Möglichkeit wäre z.B. tägliche Gesprächszeiten einzuführen, in denen ihr sowohl über Alltägliches, als auch über Sorgen, Ängste und Wünsche sprecht.

Tipp: Wenn ihr bereits an dem Punkt seid, dass ihr in euren Gesprächen alleine nicht weiterkommt, organisiert euch eine Paarberatung. Die Zeit, die ihr jetzt in eure Beziehung investiert erspart euch vielleicht später viele Konflikte oder sogar eine Trennung.

Belastete Partnerschaft

Im Großen und Ganzen bist du mit deiner Beziehung zufrieden. In letzter Zeit häufen sich jedoch die Konflikte, vor allem durch die Doppelbelastung von Arbeit und Kind. Das führt dazu, dass du dich wenig öffnest. Statt deine Sorgen und Ängste anzusprechen, behältst du diese für dich und lässt deine Frustration an deinem/r Partner/in aus, was zu einer angespannten Atmosphäre führen kann.

Tipp: Komm wieder mit deinem/r Partner/in ins Gespräch! Orientiere dich dabei an dem, was gut zwischen euch läuft. Plant in euren Terminkalendern feste Zeiten für „kinderlose“ Abende ein, um die Zweisamkeit genießen zu können.

Harmonische Partnerschaft

Du führst eine intakte Beziehung in der du dich gerne austauschst. Du planst nicht nur kurzfristig, sondern kannst dir gut vorstellen mit deinem/r Partner/in gemeinsam alt zu werden. Die Probleme deines/r Partners/in nimmst du ernst. Solltet ihr mal streiten, so sind dies sachliche Auseinandersetzungen für die ihr in der Regel schnell eine gemeinsame Lösung finden. Zudem vertraut ihr euch vollkommen und macht euch immer noch gegenseitig Komplimente.

Da gibt es eigentlich nur den Tipp: Weiter so! Pflegt Eure Partnerschaft und genießt die Zweisamkeit so oft es geht. Vielleicht hast du ja Lust, deine Erfahrung auch an andere junge Eltern auf ElternLeben.de weiterzugeben.