Eltern leben
Artikel
Artikel

Das Handbuch für deinen Alltag mit Kleinkind – spielen, lernen, wachsen

Das Leben mit Kleinkindern bedeutet Bewegung und Veränderung. Als Mutter oder Vater haben wir uns gerade an einen Alltag gewöhnt, da ist schon wieder alles anders. Durch das rasante Wachstum unserer Kleinkinder verändert sich der Alltag in der Familie sehr oft. Für viele Eltern ist dies eine Herausforderung und stellt sie oft vor neue Fragen. Um diese Themen geht es im PDF-Handbuch Alltag mit Kleinkind von ElternLeben.de.

Hier geht's direkt zum Shop >> Dein Alltag mit Kleinkind - spielen, wachsen, lernen

Kindliches Verhalten verstehen!

Wie gelingt es, das Chaos im Kinderzimmer zu bändigen? Warum beginnt jeder Morgen so stressig? Ab wann können sich Kinder eigentlich alleine anziehen? Warum ist mein Kind so schüchtern?

Und die zentrale Frage, die sich Mütter und Väter täglich stellen: Was kann ich konkret tun, um mein Kind gut zu begleiten und dabei selbst nicht auf der Strecke zu bleiben?

Was du im Handbuch -Alltag mit Kleinkind- lernst

Paul (15 Monate) und Paula (knapp 3 Jahre) begleiten dich durch dieses Buch. In 10 Kapiteln werden verschiedene Aspekte des Alltags mit Kleinkindern beleuchtet.

Zu jedem Thema gibt es Hintergrundwissen - kurz und knackig. Denn hinter Verhaltensweisen stecken Ursachen. Wenn du dich fragst, warum sich dein Kind entsprechend verhält, dann kannst du hier nachschauen. In der Rubrik Alltagsimpulse findest du sehr viele Ideen und praktische Anregungen, die sofort zu Hause umgesetzt werden können.

Dies sind die Themen der 10 Kapitel:

  1. Stress am Morgen?
  2. Wie kann dein Kind sich selber anziehen?
  3. Kann dein Kind alleine spielen?
  4. Chaos im Kinderzimmer?
  5. Mitmachen in der Küche?
  6. Ausreichend Bewegung?
  7. Dein Kind hört nicht mehr auf dich?
  8. Spielzeugflut im Kinderzimmer?
  9. Wie kann dein Kind Farben lernen?
  10. Ist dein Kind schüchtern?

Stress am Morgen – Paul und Paula streiten sich!

Kindergeschrei weckt mich. Paul & Paula streiten sich, wie so oft am Morgen, und ich schlichte so gut es eben geht. Dann rasch das Frühstück vorbereiten. Am Tisch wird genüsslich geschmatzt und auch gerne mal gekleckert. Jetzt aber schnell: Zähneputzen und Anziehen.

Zähneputzen findet Paul gerade ganz doof. Ich versuche es mit Singen, mit Bitten und Drängen. Es dauert ewig und ich bin der Verzweiflung nahe. Dann weint Paula. Der Pullover kratzt. Den mag sie nicht. Eigentlich mag sie gar keinen Pullover anziehen. In zehn Minuten müssen wir eigentlich los. Ach, der Frühstückstisch ist ja noch nicht abgeräumt.

Wie soll ich das schaffen? Ich fühle mich schon jetzt völlig erledigt und stelle mir mal wieder die Frage: warum startet eigentlich jeder Morgen so stressig?

Um Szenarien wie diese und wie du damit gut umgehen kannst, geht es im PDF-Handbuch von ElternLeben.de

Hier geht's direkt zum Handbuch >>Dein Alltag mit Kleinkind - spielen, lernen, wachsen

allgemeine Beratung

Du bist dir noch immer unsicher und hast weitere Fragen? >>Dann stell uns deine Frage! Unser Expertenteam hilft dir gerne weiter.