Tipps

Die 8 wichtigsten Tipps zur Umstandsmode

Ab dem dritten Schwangerschaftsmonat rundet sich der Babybauch immer deutlicher. Selbst gemütliche Leggings mit Gummizug werden plötzlich unbequem. Dann ist es an der Zeit für einen Kleiderschrank-Check. Was kann trotz Babykugel getragen werden? Kleider im A-Schnitt und Strickjacken passen oft noch sehr gut.

Tipps
Babybauch in Jeans: Umstandsmode

Kleiderschrank-Check und Kombinationsmöglichkeiten

 

Tipp 1: Lieber nicht zu viel kaufen

Shoppen macht Spaß. Und es gibt wirklich sehr schöne Sachen für Mamas in spe die ihre hübsche Babykugel gut betonen. Aber eigentlich wird sie ja nur wenige Monate getragen. Also lieber nur wenig Teile erstehen, aber welche, in denen du dich wohl fühlst. Mit zwei Hosen (mit verstellbaren Gummizugbündchen oder elastischen Bündchen), zwei Kleidern und vier Oberteilen kommen viele Frauen gut durch die Schwangerschaft. Wichtig ist auch bequeme Unterwäsche, möglichst aus Baumwolle. Viele Schwangere vertragen Kunstfasern nicht so gut.

 

Tipp 2: Kombinieren ist alles

Achte bei der Anschaffung darauf, dass die Kleidungsstücke gut zueinanderpassen. Ideal ist es, wenn Varianten möglich sind, eine Hose etwa auf verschiedene Längen gekrempelt werden kann, Röcke lässig oder feierlich getragen werden können.

 

Tipp 3: Doppelter Einsatz

Im Freundeskreis, auf Ebay oder auf dem Flohmarkt: Weil die Umstandsklamotten nur wenige Monate getragen werden, sind sie meist noch gut in Schuss. Es muss also gar nicht alles nagelneu angeschafft werden.

 

Tipp 4: Bauchbänder

Eine sehr praktische Erfindung. Denn so kannst du notfalls auch eine Hose tragen, bei der der oberste Knopf nicht mehr zugeht. Vor allem aber kannst du damit auch Oberteile anziehen, die eher kurz sind ohne das du befürchten musst, plötzlich "bauchfrei" zu sein.

 

Tipp 5: Ein Schlitz im Pulli

Warum hat der Pullover so einen merkwürdigen Schnitt? Was soll der Eingriff an der Brust? Das fragen sich einige Schwangere, wenn sie ein Oberteil in der "Mama mit Baby"-Ecke anprobieren. Die Idee ist aber raffiniert, denn der Schnitt ist so gedacht, dass das Oberteil auch noch in der Stillzeit getragen werden kann und so nicht extra der ganze Pulli hochgehoben werden muss, wenn das Baby hungrig ist.

 

Tipp 6: Keine Angst vor Stützstrumpfhosen

Nicht jede Frau ist mit makellosen Beinen und straffem Bindegewebe gesegnet. Gerade durch das zusätzliche Gewicht und Wassereinlagerungen neigen einige Frauen zu Krampfadern, andere haben plötzlich blaue Flecken oder kleine rote Äderchen (Besenreiser). Hier sollte unbedingt der Frauenarzt angesprochen werden. Denn der kann ein Rezept für Kompressionsstrümpfe ausstellen. Die sind nicht so einfach anzuziehen, auch nicht unbedingt bequem, aber sie entlasten die Beine ganz enorm. Solche Kompressionsstrümpfe gibt es als Strumpfhosen oder halterlose Strümpfe in verschiedenen Farben. Sie werden vom Sanitätshaus maßangefertigt und sind kein Vergleich mit denen, die im Supermarkt angeboten werden.. Damit bleibenden Schäden am Bein vorgebeugt werden kann sollten Kompressionsstrümpfe schon ab dem 4. Monat getragen werden.

 

Tipp 7: Nicht zu eng

Auch wenn so eine pralle Babykugel hübsch aussieht - Deine Kleidung sollte in erster Linie bequem sein. Achte darauf, dass nichts einengt oder einschnürt. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch schlecht für die Durchblutung. Ideal sind weiche Bündchen aus dehnbarem Material, das einfach "mitwächst"

 

Tipp 8: Keinen umständlichen Schuhe

Wie bitte? Neue Schuhe? Yeah. Oder doch nicht? Als Schwangere braucht man doch keine neuen Schuhe? Manchmal doch. Denn die Füße müssen einiges zusätzlich tragen. Warum auch immer, aber viele Frauen haben das Gefühl, dass ihre Füße breiter oder länger werden. Da gerade am Ende der Schwangerschaft das Gleichgewicht gar nicht ganz so einfach ist, sollten die hohen Absätze lieber im Schrank bleiben. Auch Schuhe mit Schnürsenkel sind dann ein Problem. Du brauchst in der Schwangerschaft tatsächlich ein Paar bequeme flache Schuhe, in die du schnell und ohne Hilfe hineinschlüpfen kannst. Die kannst du auch noch lange tragen - die sind nämlich ideal auf dem Spielplatz.