Eltern leben
  1. Home
  2. Elternwissen
  3. Baby
  4. Entwicklung und Förderung
  5. Frühchen – kostenlose, telefonische Hebammensprechstunde für Frühchen-Eltern
Frühgeborenes Baby, Frühchen, liegt beim Vater auf der Brust. Es hat einen Schlauch in der Nase.
Format: Artikel – Schreibfeder auf dem Tisch
Artikel

Frühchen – kostenlose, telefonische Hebammensprechstunde für Frühchen-Eltern

Hebamme – Karin Hackbarth | Lesezeit: Etwa 5 Minuten

Unsere Frühchen erfahrene Hebamme, Karin Hackbarth, beantwortet eure Fragen in einem persönlichen Telefonat. Sie vermittelt euch bei Bedarf spezielle Unterstützungsangebote.

                                    >> SOMMERPAUSE <<
                                  IM JULI UND AUGUST 2021
                           SIND KEINE TERMINE VERFÜGBAR


      Hier könnt ihr einen TERMIN mit Karin vereinbaren:

                                  >> JETZT BUCHEN <<                               

Ab wann ist ein Baby ein Frühchen oder Frühgeborenes?

Von einem Frühchen oder Frühgeborenem spricht man, wenn es vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche geboren wird. Eine Schwangerschaft dauert in etwa 40 Wochen.
In den meisten Fällen müssen die Frühchen intensiv medizinisch versorgt und betreut werden. Die Nähe und Fürsorge der Mutter oder Vater – im besten Fall natürlich beider Elternteile – ist für die Entwicklung und das Wachstum des frühgeborenen Babys sehr wichtig und erhöhen die Chancen, dass das Baby gesund heranwächst.

Unsere Hebamme Karin Hackbarth steht euch in einem persönlichen Telefonat zur Verfügung.

Hier könnt ihr einen TERMIN mit Karin vereinbaren:

                                    >> JETZT BUCHEN <<                          

Frühgeburt – Emotionale Belastung für Mütter

Für eine Mutter ist eine Frühgeburt eine unerwartete Situation, die sie und ihr Baby durchleben müssen. Eine plötzliche emotionale Belastung, die nicht abwendbar ist. Natürlich erlebt und verarbeitet jede Mutter eine solche Situation, die stark von Ängsten und Sorgen geprägt ist, auf ganz unterschiedliche Weise. Hier kommt es auch auf die Hilfe des familiären Umfelds an. Ist emotionale und praktische Unterstützung gegeben oder fehlt es an Menschen, die in einer solchen Situation unter die Arme greifen können?

Unsere Hebamme Karin Hackbarth steht euch in einem persönlichen Telefonat zur Verfügung.

         Hier könnt ihr einen TERMIN mit Karin vereinbaren

                                   >> JETZT BUCHEN <<                           

allgemeine Beratung

Du bist dir noch immer unsicher und hast weitere Fragen? >>Dann stell uns deine Frage! Unser Expertenteam hilft dir gerne weiter.

Hebamme – Karin Hackbarth

Klicke >> hier <<, um mehr über Karin Hackbart zu erfahren.

Empfehlung aus dem SHOP VON ElternLeben.de

Vier Grundbedürfnisse im 1. Lebensjahr – Mini-Handbuch

Ist dein Baby müde? Oder hat es doch schon wieder Hunger? Gerade beim ersten Kind ist es gar nicht so einfach, zu erkennen, was das Baby gerade braucht. Deshalb findest du hier eine Übersicht in unserem PDF-MINI-HANDBUCH über die wichtigsten Bedürfnisse von Babys in den jeweiligen Altersstufen.