Eltern leben
  1. Home
  2. Elternwissen
  3. KiTa-Kind
  4. Familie und Freizeit
  5. Ostern mit Kindern – singen, spielen, basteln
Lustig gebastelter Oster Becher.
Format: Tipps – Frau mit Buch
Tipp

Ostern mit Kindern – singen, spielen, basteln

Autorin – Petra Engelsmann | Lesezeit: Etwa 14 Minuten

Alle Jahre feiern wir Ostern – doch in diesem Jahr bekommt das Fest des Lebens eine besonders intensive Bedeutung. Damit ihr euch mit euren Kindern auf Ostern vorbereiten könnt, haben wir einige „Klassiker“ für euch zusammengetragen, um die Vorfreude auf dieses schöne Familienfest zu steigern. Auch backen und Mitmachen in der Küche ist für Kinder ein großer Spaß.

Singen – Häschen in der Grube

Gemeinsames Singen macht den meisten Kindern viel Spaß. Hier ein Klassiker:

Häschen in der Grube
Sitzt und schläft
Sitzt und schläft
Armes Häschen, bist du krank
Dass du nicht mehr hüpfen kannst?
Häschen hüpf! Häschen hüpf!
Häschen hüpf!


Euer Kind kann sich als Häschen ganz klein machen und bei „Häschen bist du krank“ wird es von dir oder den Geschwistern gestreichelt. Und dann kann es wieder los hüpfen!

Lied singen – Ich bin ein dicker Tanzbär

Hier der Text:

Ich bin ein dicker Tanzbär und komme aus dem Wald
Ich suche mir einen Freund aus und finde ihn schon bald
Ei, wir tanzen hübsch und fein von einem auf das andre Bein
Ei, wir tanzen hübsch und fein von einem auf das andre Bein

Wir sind zwei dicke Tanzbären und kommen aus den Wald
Wir suchen einen Freund aus und finden ihn schon bald
Ei, wir tanzen hübsch und fein von einem auf das andre Bein
Ei, wir tanzen hübsch und fein von einem auf das andre Bein

Lied und Fingerspiel – Klein Häschen wollt´spazieren geh´n

Klein Häschen wollt‘ spazieren geh’n,

  • mit Zeige- und Mittelfinger einer Hand Hasenohren darstellten. Ringfinger, Daumen und der kleine Finger werden zum Hasenschnäuzchen zusammengenommen.

spazieren ganz allein,

  • mit dem gezeigten Häschen „hüpfend“ spazierengehen.

da hat’s das Bächlein nicht geseh’n

  • mit der anderen Hand liegend in Wellenbewegungen die Wasserbewegung darstellen.

und plumps fiel es hinein.

  • mit dem gezeigten Häschen auf die Hand/das Wasser hüpfen und „mitreißen“ lassen.

Das Bächlein lief dem Tale zu,

  • weiterhin Wellenbewegung machen.

dort wo die Mühle steht,

  • mit vor dem Körper überkreuzten Händen Mühlenflügel darstellen.

und wo sich ohne Rast und Ruh‘ das große Mühlrad dreht.

  • übereinanderliegende Hände vor dem Körper als Mühlrad drehen.

Ganz langsam drehte sich das Rad,

  • Mühlrad bzw. Hände langsam drehend bewegen.

fest hielt`s der kleine Has‘

  • gezeigten Hasen auf den waagrecht liegenden Arm setzen und Arm/Hand langsam weiterdrehen.

und als er endlich oben war,

  • ist der Arm oben angelangt, dann mit dem gezeigten Hasen herunterspringen.

sprang er vergnügt ins Gras.

  • mit gezeigtem Hasen hüpfen.

Klein Häschen läuft geschwind nach Haus‘,

  • schnell mit gezeigtem Hasen hüpfen.

vorbei ist die Gefahr, die Mutter streicht das Fell ihm aus,

  • mit den Fingern der anderen Hand die Hasenmutter darstellen und mit dieser über den kleinen Hasen streichen.

bis dass es trocken war.

  • weiterstreichen

Spiel zum Singen – „Tscuh-tschu, die Eisenbahn“

Tscuh-tschu-tschu, die Eisenbahn, wer will mit nach/ins (Köln, Hamburg,…Badezimmer…) fahr´n. Alleine fahren, mag ich nicht, da nehm ich mir die Mama/den Papa…Name des Kindes…mit.

Bei diesem Spiel kann die ganze Familie durch die Wohnung fahren. Einer ist der Lokführer/die Lokführerin und beginnt in einem Zimmer. Die anderen Personen verteilen sich übder die ganze Wohnung und werden nach und nach eingesammelt. Für kleine Kinder ist es auch prima, wenn sie abends zum Zähneputzen ins Bad sollen oder mittags ins Bett.

Basteln – Der Hase zum Füllen

Zusammen basteln ist für viele eine Herausforderung. Meistens ist es doch für alle ein großer Spaß und fördert die Kreativität.
Ihr braucht:

  • eine leere Klopapierrolle
  • braunes Tonpapier oder Packpapier, evtl. etwas rosa Tonpapier
  • Stifte, Schere und Kleber

Mit dem braunen Tonpapier umklebt ihr die Klorolle, dann malt ihr euch Ohren auf, die ihr an die braune Rolle klebt, mit den Stiften malt ihr das Gesicht und um die Ohren aufzupeppen, könnt ihr kleine, ovale rosafarbene Zuschnitte machen, die ihr noch in die Ohren klebt. Damit die Rolle besser steht, braucht der Hase noch flache Füße, die ihr auch aus Tonpapier ausschneiden könnt. Nun könnt ihr Ostergras in die Rolle füllen und hoffen, dass der Osterhase weiß, wo er die bunten Eier verstecken soll!

Osterhase als Serviettenring basteln

DOWNLOAD – Hasen-Schablone zum Basteln
>>Hier die Hasen-Schablone zum Basteln in 3 verschiedenen Größen als PDF herunterladen, ausdrucken und los geht’s!

Vergrößert euch diese Schablone so, dass ihr auf den Bauch des Hasen einen Kreis mit ca. 2-3 cm Durchmesser aufmalen könnt. Nun schneidet ihr erst den Hasen aus und anschließend den Kreis aus der Mitte. Hier sollte ein Erwachsener euch helfen. Ist der Kreis ausgeschnitten, dann könnt ihr dem Hasen noch ein Gesicht geben und eine schöne Serviette aufgerollt durch den Bauch schieben.

Buntes Mobile basteln, schneiden, kleben

Am einfachsten macht ihr euch ein paar Schablonen mithilfe von Ausstechern. Vielleicht habt ihr ja Osterhasen, Schmetterling und Vögelchen. Legt dafür die Ausstecher auf Karton, zeichnet mit einem Stift darum herum und schneidet dann die Schablone aus. Nun könnt ihr mit der Schablone so viele Figuren, wie ihr wollt auf buntem Karton aufzeichnen und ausschneiden.

Die Kids können die Figuren auch anmalen. Und wenn ihr euch dann bei einem Spaziergang im Wald noch einen dekorativen Stock mitnehmen könnt, dann habt ihr auch schon etwas, an dem ihr die Figuren anhängen könnt. Hierzu nehmt ihr Nadel und dünnen bunten Faden und fädelt immer eine Figur auf. Wenn ihr die Figuren nicht auffädeln möchtet, so eignen sie sich auch prima als Tischdeko!

Fingerspiele für die Kleinsten

Wenn ihr mit dem Osterbasteln fertig seid, habt ihr vielleicht Spaß daran, die folgenden Fingerspiele auszuprobieren. Fingerspiele sind eine wunderbare Beschäftigung, auch für zwischendurch oder vor dem Schlafengehen.

1. Familie Maus – Fingerspiel

Das ist Papamaus,
sieht wie alle Mäuse aus.
Hat zwei Ohren soooooo groß,
ein Näschen soooo spitz,
ein Fellchen soooo weich,
und ein Schwänzchen soooo lang.

Das ist Mamamaus,
sieht wie alle Mäuse aus.
Hat zwei Ohren sooo groß,
ein Näschen soooo spitz,
ein Fellchen soooo weich,
und ein Schwänzchen soooo lang.

Das ist Brudermaus,
sieht wie alle Mäuse aus.
Hat zwei Ohren soooo groß,
ein Näschen soooo spitz,
ein Fellchen soooo weich,
und ein Schwänzchen soooo lang.

Das ist Schwestermaus,
sieht wie alle Mäuse aus.
Hat zwei Ohren soooo groß,
ein Näschen sooo spitz,
ein Fellchen sooo weich,
und ein Schwänzchen sooo lang.

Das ist Babymaus,
sieht nicht wie alle Mäuse aus.
Hat zwei Ohren soooo klein,
ein Näschen soooo platt,
ein Fellchen sooo rauh,
und ein Schwänzchen soooo klein.

Anleitung

  1. Das ist Papamaus, sieht wie alle Mäuse aus – Mit dem Daumen wackeln.
  2. Hat zwei Ohren soooooo groß – eigenen Hände vergrößern die eigenen Ohren.
  3. ein Näschen soooo spitz – Mit den Händen die Nasenspitze verlängern.
  4. ein Fellchen soooo weich – Mit der Hand über einen Arm streichen.
  5. und ein Schwänzchen soooo lang – beide Hände zusammen und weit auseinander ziehen.

Wiederholung mit:
Mamamaus – Zeigefinger
Brudermaus – Mittelfinger
Schwestermaus – Ringfinger
Der Kleine Finger ist „Babymaus“ –  hier alle Bewegungen in Miniatur ausführen.

2. Fingerspiel – Das ist der Daumen

  1. Das ist der Daumen
  2. der schüttelt die Pflaumen – Zeigefinger
  3. der liest sie auf – Mittelfinger
  4. der trägt sie heim – Ringfinger
  5. und der Kleine isst sie ganz allein – Kleiner Finger

Anleitung: Bei jeder Zeile einen Finger der Hand zeigen

3. Himpelchen und Pimpelchen – Fingerspiel

Himpelchen und Pimpelchen
stiegen auf einen hohen Berg.
Himpelchen war ein Heinzelmann
und Pimpelchen war ein Zwerg.
Sie blieben dort lange sitzen
und wackelten mit ihren Zipfelmützen.
Doch nach vielen, vielen Wochen
sind sie in den Berg gekrochen.
Dort schlafen sie in guter Ruh.
Seid mal still und hört schön zu!

Anleitung: das Spiel wird mit beiden Daumen gespielt, die entsprechend bewegt werden, z.B. wackeln, am Ende in der Hand verstecken und leise schnarchen.

Spiel mit Bewegung – Da oben auf dem Berge 1-2-3

Da oben auf dem Berge,
eins, zwei, drei,
da tanzen viele Zwerge,
eins, zwei, drei.
Da unten auf der Wiese,
eins, zwei, drei,
da sitzt ein großer Riese,
eins, zwei, drei.

Anleitung:
Bei: Da oben auf dem Berge – wird mit beiden Händen oben auf dem Kopf ein Berg (Dach) gezeigt.
Bei: eins, zwei, drei – wird mit den Fingern mitgezählt.
Bei: da tanzen viele Zwerge – wird mit den Fingerspitzen oben auf dem Kopf „getanzt“ (auf den Kopf getrommelt).
Bei: eins, zwei, drei – wird mit den Fingern mitgezählt.
Bei: Da unten auf der Wiese – werden mit den Händen die Füße berührt.
Bei: eins, zwei, drei – wird mit den Füßen mitgestampft.
Bei: da sitzt ein großer Riese – machen alle ihren Körper groß als Riese / strecken sich im Sitzen.
Bei: eins, zwei, drei – wird mit den Füßen mitgestampft.

Mehr Ideen zum Spielen für zuhause

  • Slalomlaufen
    Stellt in der Wohnung oder draußen, verschiedenen Gegenstände im Abstand von ca. 50 bis 80 cm auf. Nun darf jeder im Slalom hindurchlaufen. Wer kann es schneller? Die kleinsten dürfen auch krabbeln!

  • Turm-Bau
    Baut mit Bauklötzen, Lego oder Duplo die höchsten Türme.

  • Kombinieren
    Kinder kombinieren gern verschiedene Spielmaterialien. So kann aus Lego ein Hof gebaut werden, indem Holz- oder Plastiktiere zu Hause sind. Fragt eure Kinder, was die Tiere so erleben sollen und schon habt ihr ein kreatives Rollenspiel!

  • Geburtstag der Kuscheltiere
    Auch Kuscheltiere dürfen mal Geburtstag feiern. Dann könnt ihr erst einen Kuchen backen und anschließend im Kinderzimmer ein Geburtstagsfest mit den Kuscheltieren feiern.

  • Sachen verstecken
    Sucht mit eurem Kind bis zu 5 verschiedene Gegenstände oder Spielsachen aus. Anschließend deckt ihr alle mit einem Tuch zu. Jetzt muss jeder aufzählen, was noch unter dem Tuch liegt. Als nächstes darf einer von euch 1 Gegenstand wegnehmen, während die anderen ihre Augen geschlossen halten. Was liegt jetzt noch unter dem Tuch? Wer darf zuerst raten?

  • Sachen raten
    Nehmt diesmal kleine Gegenstände, z.B. ein Radiergummi, ein Stückchen Watte, eine Murmel, ein Legostein…und füllt bis zu 5 verschiedene Sachen in eine blickdichte Beutel oder in ein dunkles Tuch. Nun darf einer von euch hineingreifen und beschreiben, was er fühlt. Wenn er es richtig errät, was im Säckchen ist, dann ist der nächste dran.

  • Basteln mit Alltagsmaterialien
    Vielleicht habt ihr gerade viele Joghurtbecher, oder Klorollen, oder leere Kartons. Hieraus lassen sich die schönsten und kreativsten Dinge basteln. Einfach selbst etwas ausdenken: vielleicht ein Roboter aus einer leeren Dose, mit Joghurtbecher - Hut? Eine Prinzessin aus altem Geschenkpapier und bunten Servietten?

allgemeine Beratung

Du bist dir noch immer unsicher und hast weitere Fragen? >>Dann stell uns deine Frage! Unser Expertenteam hilft dir gerne weiter.

Autorin – Petra Engelsmann

Dieser Artikel wurde von >>Petra Engelsmann verfasst.
Klicke >>hier, um mehr über unser Redaktions-Team zu erfahren.

Empfehlung aus dem SHOP VON ElternLeben.de

SPiele spielen mit Kindern

Spiele für Kinder von 1 bis 6 Jahren
Das PDF-Handbuch gibt einen tieferen Einblick ins kindliche Spiel, praktische Tipps und Spielideen nach Alter geordnet.