Eltern leben
  1. Home
  2. Elternwissen
  3. Kleinkind
  4. Job und Organisation
  5. Plan B für die Kinderbetreuung
Checkliste

Plan B für die Kinderbetreuung

Du hast es geschafft. Dein Alltag mit Job und Kind/ Kindern ist geregelt. Und dann passiert es: Ein wichtiger außerplanmäßiger Besprechungstermin, eine Mittelohrentzündung, ein was-auch-immer, das deine Planung komplett umwirft. Da ist es gut, einen Notfallplan zur Hand zu haben. Hier findest du die entscheidenden Bestandteile für deinen individuellen Erste-Hilfe-Kasten in Form einer Checkliste, die es abzuarbeiten gilt. Möglichst natürlich bevor der Notfall eintritt. Viel Erfolg damit!

Längerer Überbrückungsbedarf

Generell: Unbezahlte Freistellung durch Arbeitgeber anmelden (Krankmeldung Kind)

Überlege Dir nun, wer in welcher Situation einspringen könnte:

  • Verwandte (evtl. auch mit Übernachtung)
    Name:
    Telefon:
    Verfügbarkeit:

  • Freunde (abholen, tagsüber / abends)
    Name:
    Telefon:
    Verfügbarkeit:

  • Nachbarn (abends nachschauen kommen, etc.)
    Name:
    Telefon:
    Verfügbarkeit:

  • Andere Mütter / Väter aus der Kita (abholen, ggf. übernachten)
    Name:
    Telefon:
    Verfügbarkeit:

  • Babysitter (am besten hast Du davon mehrere, da z.B. Schüler nicht immer können)
    Name:
    Telefon:
    Verfügbarkeit: