Eltern leben
  1. Home
  2. Elternwissen
  3. Kleinkind
  4. Familie und Freizeit
  5. Streit in der Familie vorbeugen – Familienkonferenz
Hände liegen im Kreis auf dem Boden. Butterblume klemmt zwischen den Fingern.
Format: Artikel – Schreibfeder auf dem Tisch
Artikel

Streit in der Familie vorbeugen – Familienkonferenz

Autorin – Nadine Büttner | Lesezeit: Etwa 6 Minuten

Eine Möglichkeit des bewussten Miteinanders innerhalb der Familie bietet die regelmäßige Durchführung einer Familienkonferenz. Damit ist gemeint, dass sich alle Familienmitglieder zu einem gemeinsam verabredeten Zeitpunkt zusammenfinden. Rituale eignen sich besonders gut, um so eine Zusammenkunft gut einzuläuten, den Ablauf zu gestalten und das Ende zu verdeutlichen.

Vorbereitung der Familienkonferenz

Gestaltet euch den Ort, an dem ihr euch treffen wollt, immer gleich. Macht es euch schön. Trefft ihr euch z.B. im Wohnzimmer auf dem Boden, dann könntet ihr ein Tuch auslegen, das nur für die Familienkonferenz ausgesucht wurde. Stellt eine Kerze auf, eine Klangschale, eine Blume oder einen anderen Dekorationsartikel, der zu euch passt. Begleitet das Einläuten der Familienkonferenz vielleicht mit einem Lied, einem Spruch, einem Tanz oder einem Klang. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Alle Familienmitglieder können sich einbringen und ihre Ideen zur Gestaltung dieses Treffens einbringen.

Sprech-Symbol für die Familienkonferenz aussuchen

Zu empfehlen ist ein Gegenstand, der symbolisch für das Sprechen gilt. Wer diesen Gegenstand in der Hand hält, bekommt Gehör und den Raum, sich in der Familienkonferenz zu äußern. Dazu bietet sich ein schöner Stein, ein Kissen oder auch ein Kuscheltier an. Derjenige, der etwas sagen möchte, nimmt diesen Gegenstand in seine Hände und fängt an zu reden. Alle anderen hören zu. Anschließend wird der Gegenstand wieder in die Mitte gelegt. Nun kann der nächste den Gegenstand nehmen. Dabei gibt es keine Reihenfolge.

Regeln für die Familienkonferenz vereinbaren

Vereinbart Regeln für das Miteinander. Lasst euch z.B. aussprechen – dabei unterstützt der Sprechgegenstand, das Sprech-Symbol. Derjenige, der den Gegenstand hält, spricht. Alle anderen hören zu. Jeder bekommt die Möglichkeit sich zu äußern. Jede Meinung ist wichtig und richtig. Ihr sitzt nun zusammen und jeder kann Ideen einbringen und sagen, wie es ihm geht, oder benennen, was vielleicht nicht gut läuft.

Besprecht euren Wochenplan in der Familienkonferenz

Hier könnt ihr euren Wochenplan abstimmen. Wer ist wann für was zuständig? Wie habt ihr die Woche organisiert? Was hat gut funktioniert? Wo gab es Schwierigkeiten? Sollten Verantwortungsbereiche neu aufgeteilt werden? Solche Absprachen und Vereinbarungen der Familienkonferenz können direkt im Wochenplan übertragen werden. Versucht die Konferenz zeitlich zu begrenzen. Die Dauer sollte sich an der Aufmerksamkeitsspanne der Kinder orientieren. Andernfalls sprecht ihr möglicherweise noch und bekommt kein Gehör mehr, weil eure Kinder zunehmend unruhig werden.

Hilfreiche Struktur für eine Familienkonferenz

Eine Struktur kann hilfreich sein. Diese ist völlig individuell gestaltbar. Als Anregung könnte sie so aussehen:

  • Einmal wöchentlich findet die Familienkonferenz statt. Ideal wäre das ohne Zeitdruck einzelner Familienmitglieder und zu einem Zeitpunkt, an dem alle noch fit und ausgeruht sind, z.B. am Sonntagvormittag.

  • Eure Familienkonferenz wird mit schönen Gegenständen und Ritualen eingeläutet. Die Gegenstände – wie Tuch, Stein oder Kerze – bekommen einen festen Platz, der für alle Familienmitglieder zugänglich ist.

  • Themen werden in der Woche oder auch während der Konferenz gesammelt. Dazu können Ideen gemalt oder Gedanken notiert werden – ein kleiner Block mit Stiften liegt bei den Gegenständen.

  • Begrüßung und Benennen der anstehenden Themen.

Familienleben – alle Themen ansprechen

Thematisch kann alles vorkommen, was euer Familienleben betrifft. Es können Aufgaben des Haushaltes abgestimmt, Verantwortungsbereiche festgelegt und Zeiträume definiert werden. Hier einige Beispiele:

•    Besprecht, wer wann was aufräumt.
•    Wer geht einkaufen?
•    Wer übernimmt das Kochen, die Reinigung usw.
•    Die Gestaltung des Tagesablaufs kann reflektiert werden.
•    Was läuft gerade sehr gut?
•    Wann entsteht Stress?
•    Was kann anders gemacht werden?
•    Was wollt ihr neu ausprobieren?

Häufig denken Eltern, sie müssten alle Lösungen und Vorschläge bieten. Wenn ihr euren Kindern ganz bewusst den Raum lasst, werdet ihr bemerken, dass sie ganz viele Vorschläge einbringen und diese im Alltag viel besser umsetzen können, als wenn sie von euch vorgegeben werden. Beispielsweise sorgt das Anziehen von Kleinkindern häufig zu Stress am Morgen. Fragt euer Kind, wann und wie – mit Hilfe oder ohne? – es sich morgens anziehen möchte, damit ihr pünktlich losgehen könnt. Im Kleinkindalter könnt ihr es durch zwei Alternativen gut unterstützen, z.B.: „Möchtest du morgens erst frühstücken oder dich erst anziehen?“

Familienkonferenz – Teil der Familie sein

Im Fokus der Familienkonferenz stehen der gemeinsame Austausch und das Miteinander. Eure Kinder erfahren, dass sie von Anfang an Teil der Familie sind, sich aktiv einbringen können und ihre Anliegen ernst genommen werden. Eine Familie ist immer in Bewegung. Ständig verändert sich etwas. Eure Kinder entwickeln sich rasant und auch Rahmenbedingungen verändern sich – wie der Wechsel von der Krippe in die Kita, neue Hobbys, Konflikte, Umzug. Somit müssen häufig Abläufe und Zuständigkeiten angepasst und verändert werden.

Gemeinschaftsgefühl entwickeln

Durch die Familienkonferenz bekommt ihr die Möglichkeit, diese Veränderungen zu besprechen, Verantwortungsbereiche neu aufzuteilen und Abläufe neu auszuprobieren. Als Familie seid ihr immer in Veränderung. Versucht, flexibel zu bleiben und den Ideen eurer Kinder gegenüber aufgeschlossen zu sein. So kann sich ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln, in dem jeder Verantwortung übernimmt.

allgemeine Beratung

Du bist dir noch immer unsicher und hast weitere Fragen? >>Dann stell uns deine Frage! Unser Expertenteam hilft dir gerne weiter.

Empfehlung aus dem SHOP VON ElternLeben.de

HAUSHALT IN DER FAMILIE ORGANISIEREN

Wie kann das Chaos im Alltag gebändigt werden?
Das PDF-HANDBUCH bietet praktische und sofort umsetzbare Ideen zur Haushaltsführung mit Kindern.

Autorin – Nadine Büttner

Dieser Artikel wurde von >>Nadine Büttner verfasst.
Klicke >>hier, um mehr über unser Redaktions-Team zu erfahren.