Format: Artikel – Schreibfeder auf dem Tisch
Artikel

Louwen Diät in der Schwangerschaft – schmerzärmere Geburt?

Gastautorin - Rafaela Vazquez Lopez

Wir wissen heutzutage, wie wirkungsvoll die Ernährung sein kann und natürlich gilt das auch für die Ernährung während der Schwangerschaft. Neben positiven sind aber auch negative Auswirkungen möglich. In diesem Artikel erfährst du, wie es möglich ist die Entbindung positiv zu beeinflussen, ganz ohne einen negativen Einfluss auf deine Gesundheit und die deines Babys.

Lesezeit: Etwa 9 Minuten
Schwangere Frau im rosa weißgepuntetem Kleid hält sich Bauch.

Was ist die Louwen Diät?

Die Louwen Diät basiert auf dem Grundgedanken, dass bestimmte Kohlenhydrate dazu führen, dass der Blutzuckerspiegel stark ansteigt. So, dass bestimmte Hormone, und zwar ‚Prostaglandine‘ nicht an die Zellen andocken können, weil diese bereits von dem Hormon Insulin blockiert werden. Dies hat zur Folge das Wehen nur unzureichend entwickelt und diese zusätzlich als schmerzhafter empfunden werden.

Die Louwen Diät wird vielen werdenden Müttern empfohlen und das hat auch einen guten Grund. Derzeit wird ca. jede dritte Geburt in Deutschland künstlich eingeleitet. Die Louwen Diät bietet auf den ersten Blick eine gute Möglichkeit, eine künstliche Geburtseinleitung zu umgehen.

Was genau hat es mit den Hormonen auf sich?

Stell dir die Zelle wie eine Art Haus vor. In dieses Haus passt eine bestimmte Anzahl an Personen. Die Personen in dieser Geschichte sind die Prostaglandine und das Insulin, beides Hormone.

Das Problem ist, beide Personen haben den richtigen Schlüssel, um die Tür des Hauses aufzuschließen. Wer als erster drin ist besetzt den Platz im Haus, der ja begrenzt ist. Ist das Haus erst einmal voll, passt niemand mehr rein.
Isst du also viele Kohlenhydrate und damit auch Zucker steigt dein Blutzuckerspiegel. Damit dieser sinkt, kommt das Hormon ‚Insulin‘ zum Einsatz und blockiert dann schnell den Platz im Haus. Das führt dazu, dass kein Platz mehr für die ‚Prostaglandine‘ zur Verfügung steht.

Isst du also keine oder nur bestimmte Kohlenhydrate, steigt dein Blutzuckerspiegel nur langsam an, es wird weniger Insulin benötigt, was bedeutet das mehr Platz für die Prostaglandine im Haus bleibt.

Wie ernährt man sich während der Louwen Diät?

Während der Louwen Diät ernährt man sich ca. 6 Wochen vor der Entbindung louwengerecht, um damit die Geburt auf natürlichem Wege schneller und schmerzfreier ablaufen zu lassen. Als louwengerecht werden Lebensmittel angesehen, die den Blutzuckerspiegel ausschließlich langsam ansteigen lassen. Im Allgemeinen kann man sagen, dass Fleisch, Fisch und fast alle tierischen Lebensmittel, sowie fast alle Gemüsearten erlaubt sind. Zucker und die meisten Kohlenhydrate sind nicht erlaubt.

Um besser zu verstehen welche Lebensmittel louwengerecht sind, hilft die Einteilung in den Glykämischen Index und die glykämische Last. Louwengerechte Lebensmittel sollten bestimmte Grenzwerte nicht überschreiten.

Kritik an der Louwen Diät

Falscher Fokus
Die Louwen Diät fokussiert sich ausschließlich auf die Geburt. Der Fokus liegt nicht auf deinem Baby und nicht auf dir. Sechs Wochen vor der Entbindung radikal die Ernährung zu verändern kann, je nach deiner Ausgangsernährung, sehr ungesund sein. Dies kann für deinen Körper und den deines Babys zu einem stressigen Detoxprozess führen. Durch die Umstellung ist es möglich in einen Nährstoffmangel zu geraten. Es verändert sich einiges, wenn du auf einmal fast gar keine Kohlenhydrate mehr zu dir nimmst. Du hast dadurch möglicherweise eine schnellere und schmerzfreiere Geburt, aber zu welchem Preis?

Veraltete Tabellen
Wie bei allen Ernährungsformen steht ein Konzept dahinter. Das Konzept der Louwen Diät ist allerdings sehr komplex. Wie schon erwähnt, Ziel bei der Louwen Diät ist es, sechs Wochen lang bestimmte Kohlenhydrate aus dem Ernährungsplan zu streichen. Um herauszufinden welche Lebensmittel gemeint sind muss man eine passende Tabelle finden. Dies führt bereits zu Beginn zu Verwirrung. Gründe dafür sind, dass die listenartigen Tabellen, auch gerne als Ampelsystem, auf Basis veralteter Studien aufbauen und zusätzlich je nach Verfasser extreme Unterschiede aufweisen. Die Wahrscheinlichkeit die Louwen Diät nicht richtig durchzuführen, sind hoch.

Wichtig ist, die Louwen Diät nicht auf Basis von Lebensmittel-Tabellen aus dem Internet durchzuführen. Diese Listen werden ganz unabhängig von deinen Bedürfnissen erstellt und richten sich nicht nach dem Bedarf an Mikro- und Makronährstoffen, sondern zielen darauf ab von einer breiten Masse genutzt zu werden.

Die aufgelisteten Lebensmittel unterscheiden sich stark. Ein perfektes Beispiel dafür sind Haferflocken, auf vielen Listen werden diese aufgelistet auf anderen wieder nicht. Ein perfektes Beispiel dafür, was für eine Person funktioniert, funktioniert für die andere nicht. Da die meisten Listen, die man auf Blogs oder Themenseiten findet auf subjektiven Eindrücken basieren, ist es schwierig für sich selbst einschätzen zu können, welchen Weg man gehen möchte.

Unausgewogen
Die Kohlenhydrate auf die verzichtet werden soll, benötigen einen guten Ersatz, denn sie haben ja vorher für dich und deinen Körper einen Zweck erfüllt. Passende ausgewogene Gerichte oder wirklich louwengerechte Rezepte zu finden ist nicht ganz einfach. Da fast alle Kohlenhydrate wegfallen, fällt es in der Praxis sehr schwer zu erkennen, welche Nährstoffe benötigt werden, um die Louwen Diät nicht nur vermeintlich ausgewogen zu gestalten.

Was ist die Dattel Methode?

Bei der Dattel Methode soll ab 4 Wochen vor der Geburt jeden Morgen zwischen 6-7 Datteln gegessen werden. Einfacher als die Louwen Diät ist natürlich der Fokus auf ein Lebensmittel – in diesem Fall die Dattel. Jetzt musst du dich nicht darauf fokussieren etwas weg zu lassen, sondern einfach darauf etwas jeden Morgen zu integrieren und du weißt auch was – Datteln!

Auch die Dattel Methode soll ähnlich wie die Louwen Diät zu einer schnelleren und schmerzärmeren Geburt verhelfen. Eine Geburt die natürlich, also ohne künstliche Einleitungsmaßnahmen, auskommt.

Kritik an der Dattel Methode

Falscher Fokus
Auch hier liegt der Fokus vor allem auf der Geburt. Natürlich, Datteln beinhalten auch Nährstoffe, neben diesen Nährstoffen enthalten sie aber auch viel Zucker. Sie nur zu essen, um den Geburtsprozess zu optimieren rechtfertig nicht die immensen Mengen an Zucker.

Studiendurchführung
Im Vergleich zur Louwen Diät verfügt die Dattel Methode über zahlreiche Studien, die die Wirksamkeit dieser Methode bestätigen. Allerdings sind diese Studien nur unzureichend aussagekräftig und werden stark kritisiert. Ich beschränke mich hier ausschließlich auf 3 Punkte, warum diese Studien mit Vorsicht zu betrachten sind.

  1. Die Frauen die 6-7 Datteln zu sich genommen haben wussten, dass die Datteln zu einem positiven Effekt während der Geburt führen sollen und haben den Ablauf und den Verzehr dadurch als deutlich positiver bewertet. Ein Placebo-Effekt kann so nicht ausgeschlossen werden.
  2. Der Gebärmutterhals wurde nicht vorab untersucht, so dass die Öffnungsweite bei der Geburt schwierig interpretiert werden konnte.
  3. Es wurde nicht überprüft, ob die Frauen, die an der Studie teilnahmen, wirklich jeden Tag Datteln aßen.

Hoher Zuckergehalt
Wusstest du, dass 6-7 Datteln jeden Morgen ungefähr dem Zuckergehalt einer halben Tüte Gummibärchen entsprechen? Und natürlich, Datteln enthalten auch noch wichtige Nährstoffe, aber trotzdem bleiben da, wie schon erwähnt, diese Unmengen an Zucker. Es ist der Fokus auf die Geburt, der hier manchmal einfach die Realität verschleiert. Deswegen hier eine kleine Gedankenübung:

Stell dir vor jemand würde dir den Tipp geben 4 wochenlang jeden Morgen eine halbe Tüte Gummibärchen zu essen, um eine schmerzfreiere und schnellere Geburt zu erreichen - Würdest du das tun?

Dein Baby ist an deinem Blutkreislauf angeschlossen! Alles was du an Zucker nicht aufnehmen kannst, kann dein Baby aufnehmen. Es unterstützt dich bei der Zuckeraufnahme und wandelt den Zucker in Fett um und lagert es in seinem Fettgewebe ein.

Unausgewogen
Wenn man 6-7 Datteln jeden Morgen isst, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass man danach noch Appetit hat. Das Frühstück ohne Datteln könnte aber so wunderbar ausgewogen sein. Ein Naturjoghurt, gerne auch auf pflanzlicher Basis, mit frischen Beeren und tollen Saaten. Dieses Frühstück wäre reich an gesunden Fetten, mit Omega-3-Fettsäüren, die wichtig für die Entwicklung deines Babys sind und mit wundervollen Antioxidantien, die deine Zellen schützen.

Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft

Eine gesunde Ernährung ist relativ, bedeutet, die beste und gesündeste Ernährung ist individuell. Trotzdem gibt es natürlich eine bestimmte Basis, die für jeden Menschen und vor allem für Frauen in der Schwangerschaft von hoher gesundheitlicher Bedeutung sind. Dieses Wissen ist noch jung, aber deutlich besser untersucht als die Louwen Diät und die Dattel Methode. Dass es einen Zusammenhang zwischen einem gesunden Mikrobiom und damit der Gesundheit zwischen Mama und Baby gibt ist bereits bekannt.

Wie erwähnt, kann eine abrupte Ernährungsumstellung in der Schwangerschaft ungesund sein, ein sanfter und leichter Einstieg aber nicht. Mit einer ausgewogenen Ernährung auf Basis individueller Bedürfnisse wird der Körper auf natürlichem Wege mit genügend Vitaminen und Mineralstoffen versorgt und das ist wichtig für Mama und Baby.

Der Fokus liegt hier auf der Gesundheit von Mama und Baby. Die Gesundheit steht an erster Stelle, denn was bringt eine schnellere und schmerzfreiere Geburt, wenn dabei der Faktor Gesundheit ganz vergessen wird? Aber auch die Geburt bekommt eine wichtige Rolle bei einer gesunden Ernährung während der Schwangerschaft. Mit einem ersten leichten Einstieg, der zeitlich ganz individuell angepasst wird, ist es jetzt möglich die Louwen Diät sicher auszuführen.

Eine gesunde Ernährung allgemein basiert immer auf dem Bewusstsein, die eigene Ernährung einschätzen zu können. Das ist gar nicht so einfach. Woher soll man wissen, ob man sich wirklich gesund ernährt, denn letztendlich hat man ja den Eindruck, dass man es tut oder wenn nicht hat man eine gedankliche Vorstellung davon, was eine gesunde Ernährung bedeutet. Oftmals führen die Vorstellungen aber zu einer Fehleinschätzung. Der beste und gesündeste Weg ist es, sich mit dem Thema „gesunde Ernährung“ auseinanderzusetzen.

Die magische Pille

Die Louwen Diät und die Dattel Methode triggern in uns ein weit verbreitetes Bedürfnis. Wir sind immer auf der Suche nach dem leichtesten Weg. Wir warten auf die Wunderpille, die uns Gesundheit verspricht. Wir warten auf diesen einen Trick, der wenig Zeit kostet, bei dem die besten Resultate erzielt werden. Dieses Bedürfnis eine einfache Lösung zu finden, wird bei der Dattel Methode aber auch der Louwen Diät perfekt erfüllt.

Schwangerschaft – Bedürfnisse deines Körpers erkennen

Es ist wichtig zu erkennen, welche Bedürfnisse dein Körper nun in der Schwangerschaft hat und damit meine ich nicht auf was wir Appetit haben oder Lust haben. Ich meine damit was unser Körper benötigt, um gut arbeiten zu können, um alle Organe gut versorgen zu können und sich zusätzlich perfekt um die Entwicklung des Kindes kümmern zu können.

In den letzten Schwangerschaftswochen passiert es oft, dass Frauen unter Haarausfall leiden, ein Symptom was so nicht auftreten muss aber öfters vorkommt. Grund dafür ist, dass in den letzten Wochen das Baby die Eisenspeicher auffüllt und deswegen einen Großteil abschöpft. Das führt dazu, dass in der letzten Woche oft Eisen über Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden muss. Es ist aber natürlich schwierig darüber so schnell den Eisenspeicher wieder aufzufüllen. Hinzu kommt, dass die meisten Eisenpräparate zu Verstopfungen und Übelkeit führen. Ein zu geringer Eisenspiegel führt zu Müdigkeit und Abgeschlagenheit, etwas was man ganz und gar nicht kurz vor aber auch nach der Geburt gebrauchen kann. Außerdem stresst eine Unterversorgung an wichtigen Mineralstoffen den Körper zusätzlich und es macht es unmöglich später auf natürliche Weise Gewicht zu verlieren.

Du siehst also - So früh wie möglich eine gesunde Ernährung individuell zu integrieren kann noch über Monate hinweg positive Einflüsse mit sich ziehen.

Bei allen Möglichkeiten, die wir heute geboten bekommen, damit eine Geburt natürlich, schneller und schmerzfreier verläuft sollten wir bei der Wahl nicht vergessen, dass der Fokus auf die Geburt allein, zu negativen Einflüssen führen kann. Und zwar immer dann, wenn wir unsere eigene Gesundheit vergessen.

An erster Stelle steht die Gesundheit von Mama und Baby und natürlich eine sichere Geburt.